#boff3 – Woche 1

Hallo, ich bin Martin und ich wiege zu viel. Sagt zumindest WiiFit. 89,2 Kilogramm auf 1,88 Metern Körperlänge ist immerhin nicht völlig ungesund, gerade nach der Weihnachtsvöllerei. Und neulich kam sogar aus den USA die Ansage, ein bisschen mehr auf der Waage verlängert das Leben. Andererseits startet dort sogar Coca-Cola eine Kampagne gegen Fettleibigkeit, was ungefähr so amüsant ist, wie eine von RTL für ein höheres Bildungsniveau. Dann lieber ran an den Speck mit MC Winkels Aktion Belly Off 3.

Bis zum Sommer ist noch etwas Zeit, aber schließlich kommt der immer so plötzlich wie Weihnachten und man steht ohne Geschenke, ähm, Bikinifigur vor dem Planschbecken. Auch irgendwie blöd. Also soll nun das halbe Internet in den kommenden zwölf Wochen Sport treiben, gesünder essen oder auf eine andere, individuelle Art und Weise Pfunde lassen. Nur wie?

Wenn es nach der Werbung geht, die immer vor der tagesschau läuft, dann ist die beste Lösung Almased. Schließlich möchte man das Abendessen nach der 30-sekündigen sexistischen Kackscheiße dem verantwortlichen Marketingmenschen auf den Schoß kotzen: “Oh, du hast abgenommen?! (Vorher warst du mir zu fett fürs Bett, aber jetzt, huiuiui, komm rein, Schnecke!)”

Eine zweite Möglichkeit: Ab ins Dschungelcamp. Viel unprominenter als manche Stars sind wir schließlich auch nicht. Und nach zwei Wochen Reis, Bohnen und der ein oder anderen Kakerlake dürften die Pfunde purzeln, erst recht, wenn Georgina auf Geheiß des Publikums Tag für Tag in den Dschungelprüfungen versagen darf. Aber – auch wenn es selbst für Joey Heindle eine Neuigkeit war – Ich bin ein Star, holt mich hier raus wird nicht in den RTL-Studios Köln gedreht und in Australien liegt mir derzeit zu wenig Schnee. Keine Option also.

Was machen die anderen? Der MC Winkel verzichtet nach 17:00 Uhr auf Kohlenhydrate. Mary presst ihren Saft selbst. Caro tanzt vor der Playstation Zumba. Und Natascha sorgt für blaue Flecken beim Hula-Hoop. Jetzt brauche bloß ich noch einen Plan.

Passenderweise lief in der vergangenen Woche auf ZDFneo Wie werd’ ich schlanker? mit Lutz van der Horst und Christiane Stenger. Gute Sendung. Einer der Hinweise: beim Sport auf ein ausgewogenes Programm achten – zwei Tage Muskeltraining und zwei Tage Ausdauersport. Außerdem: Mehr als zwei Kilo im Monat sollte man auch nicht abnehmen. Damit hätte ich also ein Ziel. 6 Kilo bis zum Ende der Aktion am 09. April 2013.

Und da ich mich schon eher gesund ernähre, ist Bewegung der Schlüssel. Mit der halben Stunde Fußmarsch am Tag zur Arbeit und zurück ist es schließlich nicht getan. Was sonst noch kommt? Ob es Unterstützung von außen gibt? Wir werden es sehen. Vielleicht schon bei der nächsten Wasserstandsmeldung. Wünscht mir Glück!